Die Familie Hoffmann

Familie Hoffmann steht sinnbildlich für viele Familien, die im wunderschönen Seevetal ein Zuhause suchen.

Familie Hoffmann: Das sind Mama Saskia, Papa Simon, Tochter Marie und Sohn Max. Anhand von Familie Hoffmann möchte ich euch zeigen, wie schwierig die Wohnungssituation in Seevetal ist und dass dies nicht nur ein Problem für Familien ist.

Am Beispiel der Familie Hoffmann erkläre ich die Lebenssituation der vielen gesellschaftlichen Gruppen und biete Lösungen  für die jeweiligen Herausforderungen.

 

1. SEEVETAL BRAUCHT BEZAHLBAREN WOHNRAUM FÜR FAMILIEN!

Seevetal ist ein Ort des Zusammenhalts und soll möglichst vielen Familien eine gute und glückliche Heimat bieten. Dabei darf es nicht sein, dass Familien aufgrund des Einkommens sich kein Haus, ob als Eigentum oder zur Miete, leisten können. Seevetal muss bezahlbar bleiben und braucht daher dringend preisgünstigen Wohnraum für Familien!

2. SEEVETAL BRAUCHT SENIORENGERECHTEN UND BARRIEREARMEN WOHNRAUM!

Es darf nicht sein, dass betagtere Mitbürgerinnen und Mitbürger keine seniorengerechten Wohnungen in Seevetal finden. Wer barrierearm oder -frei leben möchte, muss auch ein entsprechendes Angebot vorfinden. Gerade in Anbetracht der sinkenden Renten darf Wohnraum kein steigender Kostenfaktor sein. Menschen müssen auch mit Rollatoren oder Rollstühlen ihre Wohnung verlassen können, um die Erledigungen des Alltags zu machen oder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Im Übrigen tritt das auch eine Vielzahl von Menschen mit Handicap, denen Seevetal ebenfalls Perspektiven bieten muss.

3. SEEVETAL BRAUCHT WOHNRAUM FÜR SINGLES, STUDENT:INNEN UND AUSZUBILDENDE

Auch jungen Menschen muss Seevetal eine Perspektive geben. Dabei geht es nicht nur um Studierende, sondern auch um zahlreiche Auszubildende. Doch auch Alleinstehende oder Alleinerziehende müssen in Seevetal preisgünstigen Wohnraum vorfinden. Dahingehend braucht es auch mehr Bedarf an 1- oder 2-Zimmer-Wohnungen.

4. SEEVETAL MUSS JUNGEN FAMILIEN EIN ZUHAUSE BIETEN

Eine Familie ist etwas tolles und gerade wenn man am Beginn eines neuen Kapitels steht, muss nicht noch die Wohnungssuche eine zusätzliche Belastung sein. Auch Marie aus der Familie Hoffmann muss mit ihrem Freund Jan, ihrer Katze Lotte sowie dem kommenden Baby ein Zuhause in Seevetal finden. Eine 3-Zimmer-Wohnung muss a) verfügbar sein und b) allen voran bezahlbar. Hier sehe ich dringenden Nachbesserungsbedarf!

5. SEEVETAL BRAUCHT WOHNRAUM MIT DIGITALER INFRASTRUKTUR

Die Digitalisierung spielt heute in allen Lebensbereichen eine wichtige Rolle. Einer Familie sollte es heute möglich sein, Zuhause zu arbeiten, zu Entspannen und gleichzeitig am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Ja, gesellschaftliches Leben findet heute in großen Teilen auch online statt. Kinder, Eltern und Großeltern sollen an digitalem Leben teilhaben können.

Wenn Sie mehr über die Familie Hoffmann erfahren möchten folgen Sie mir gerne auf Instagram oder Facebook!

https://instagram.com/manfredeertmoed?igshid=mm70it6wws4

https://www.facebook.com/manfredfuerseevetal